Gyrossuppe

Gyrossuppe

image_pdfDownloadimage_printDrucken

Würzige Gyrossuppe mit Hähnchen

Es gibt mal wieder ein Suppen Rezept und zwar für würzige Gyrossuppe. Eine Gyrossuppe ist richtig lecker und zwischendurch definitiv mal was anderes. Bei uns gibt es die Suppe auch oft zu Feiern oder Geburtstagen. Da kann man super einen ganzen Topf voll von kochen und hat eine ordentliche warme Mahlzeit für seine Gäste. Dazu gibt es bei uns immer frische Baguette, welches man gut in die Suppe tunken kann.

Zugegeben, die Zutaten hören sich ein wenig komisch zusammen an. Aber die fertige Suppe schmeckt wirklich gut. Die mag selbst ich, als nicht Suppenfreund. Wenn ihr jetzt keine Tütenprodukte kaufen mögt, könnt ihr sicherlich auch eine selbst gekochte Zwiebelsuppe verwenden. Dazu bin ich aber zu faul und deshalb benutze ich das Fertigprodukt. Das Gyrosgewürz mische ich selbst, da es hier keins zu kaufen gibt. Ein Rezept für einfaches Gyrosgewürz habe ich schon mal mit euch geteilt und dieses findet ihr hier. Für eine kalorienärmere Variante könnt ihr die Sahne durch Creme fine und den Schmelzkäse durch eine Light-Variante ersetzen.



Leckere Suppe im “Gyros-Style” mit Hähnchen, Paprika & Zwiebeln

Das Hähnchenfleisch säubern und in sehr dünne streifen schneiden. Zusammen mit dem Gyrosgewürz und 15 ml Öl in eine Schüssel geben und gut vermengen. Abgedeckt für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Währenddessen die Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

Das restliche Öl in einem Topf erhitzen. Hähnchenfleisch dazu geben und schön goldbraun anbraten. Die Zwiebeln und den Knoblauch dazu geben und mit anbraten. Paprika dazu tun und ebenfalls für kurze Zeit mit anbraten. Mit dem Wasser ablöschen. Das Zwiebelsuppenpulver, die Sahne und die Zigeunersauce dazu geben und alles gut miteinander verrühren. Den Schmelzkäse hinzufügen und solange rühren, bis sich der Käse komplett aufgelöst hat. Die fertige Suppe evtl. noch einmal mit Salz, Pfeffer und etwas Gyrosgewürz abschmecken und genießen.

Gyrossuppe

Rezept von Food TwinsGang: Mittagessen, AbendessenKüche: EintöpfeSchwierigkeit: Einfach
Portionen

10

Portionen
Zubereitung

1

Stunde 

30

Minuten
Kalorien/Portion

482

kcal

NÄHRWERTE FÜR 1 PORTION:
Kalorien: 482 kcal | Fett: 33,6 g | Kohlenhydrate: 17,5 g | Eiweiß: 26,9 g

Gyrossuppe

Zutaten:

  • 800 g Hähnchenbrustfilet

  • 300 g Zwiebel

  • 200 g rote Paprika

  • 200 g gelbe Paprika

  • 200 g grüne Paprika

  • 10 g frischer Knoblauch

  • 1,5 l Wasser

  • 500 ml Sahne

  • 500 ml Zigeunersauce

  • 300 g Schmelzkäse (Sahne)

  • 30 ml Öl

  • 2 Tüten Zwiebelsuppenpulver

  • 10 g Gyrosgewürz

  • Salz, Pfeffer

So wird´s gemacht:

  • Das Hähnchenfleisch säubern und in sehr dünne streifen schneiden. Zusammen mit dem Gyrosgewürz und 15 ml Öl in eine Schüssel geben und gut vermengen. Abgedeckt für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Währenddessen die Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Das restliche Öl in einem Topf erhitzen. Hähnchenfleisch dazu geben und schön goldbraun anbraten. Die Zwiebeln und den Knoblauch dazu geben und mit anbraten. Paprika dazu tun und ebenfalls für kurze Zeit mit anbraten.
  • Mit dem Wasser ablöschen. Das Zwiebelsuppenpulver, die Sahne und die Zigeunersauce dazu geben und alles gut miteinander verrühren.
  • Den Schmelzkäse hinzufügen und solange rühren, bis sich der Käse komplett aufgelöst hat.
  • Die fertige Suppe evtl. noch einmal mit Salz, Pfeffer und etwas Gyrosgewürz abschmecken und genießen.


    Weitere Rezept-Ideen für Suppen & Eintöpfe



    KALORIENARME REZEPTE

    190 REZEPTE FÜR EIN KALORIENARMES MITTAG- & ABENDESSEN
    Dinkel-Roggen-Brötchen

    Einfaches Mischbrot

    BROTBACKFORMEN & ZUBEHÖR

    Hier findet ihr Einkaufstipps rund ums Thema Brotbacken. Backformen, Brotbacktöpfe, Brötchen- & Baguetteformen, Gärkörbchen, Brotgewürz, Zubehör uvm.


    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.