Asiatisches Rinderfilet mit Gemüse und Basmati Reis

Rinderfilet mit Gemüse und Basmati Reis

image_pdfDownloadimage_printDrucken

Ein leckeres Rezept für Fans der Asiatischen Küche

Leckeres Rinderfilet mit Gemüse und Basmati Reis kommt bei uns regelmäßig auf den Tisch. Um ehrlich zu sein, wir essen dieses Gericht bestimmt einmal in der Woche und bisher ist es uns noch nicht über. Meinen Kindern geht zwar das ganze Kochen mit Gemüse auf den Senkel, asiatisch essen aber beide unheimlich gerne. Wer mir bei Instagram oder Facebook folgt, wird dieses Essen daher bestimmt schon einmal zu Gesicht bekommen haben 🙂

Meine Familie und ich lieben die Asiatische Küche und könnte fast täglich beim Chinamann essen gehen. Da das aber nicht nur heftig für den Geldbeutel, sondern auch zeitlich nicht machbar ist, haben wir das ganze so gelöst.

Die Kombi aus leckerem Fleisch, frischem Gemüse, asiatischen Gewürzen und einfachem Basmati Reis ist einfach mega lecker. Zudem macht so eine Portion richtig gut satt und ist auch gar nicht so Gehaltvoll oder gar ungesund.

Rinderfilet mit Gemüse, Cashewnüssen und aromatischem Reis

Rinderfilet ist super zartes und vor allem mageres Fleisch. Ich bin bei Fleisch extrem pingelig. Alles was irgendwie großartig durchwachsen ist, oder einen dicken Fettrand hat, verarbeite ich in der Regel nicht. Aus diesem Grund gibt es bei uns fast ausschließlich mageres Rind oder Huhn. Beides eignet sich hervorragend für dieses Gericht.

Das Gemüse lässt sich wunderbar austauschen. Auch bei uns kommt nicht immer das selbe Gemüse in die Pfanne. Paprika, Lauch und Zwiebeln gehören definitiv zu unseren Lieblingen. Manchmal gibt es zu diesen statt Karotten und Weißkohl auch frischen Brokkoli, grünen Spargel und Edamame. Hier könnt ihr das Gemüse verwenden, was euch am besten schmeckt.

Auch Champignons, Austern- oder Shiitake Pilze eignen sich sehr gut. Ich bin leider so gar nicht der Freund von Pilzen im Essen, schmeckt irgendwie immer nach Erde das Ganze 🙂 Aber zum Glück kann das ja jeder für sich handhaben wie er mag. Bei diesem Rezept habt ihr also allerlei Möglichkeiten, Abwechslung in euer Essen zu bringen, auch ein Grund, warum ich dieses Gericht so sehr liebe 🙂

Rinderfilet mit Gemüse und Basmati Reis

Rezept von Food Twins
Portionen

6

Portionen
Zubereitung

45

Minuten
Kalorien/Portion

565

kcal

NÄHRWERTE FÜR 1 PORTION (inkl. Reis):
Kalorien: 565 kcal | Fett: 24,7 g | Kohlenhydrate: 54,4 g | Eiweiß: 28,5 g

Asiatisches Rinderfilet mit Gemüse, Cashewnüssen & Basmati Reis

Zutaten für das Rinderfilet:

  • 500 g Rinderfilet

  • 15 ml Sonnenblumenöl

  • 15 ml Soja Sauce

  • 10 ml Austern Sauce

  • 7 ml Fisch Sauce

  • 5 ml Reis Essig

  • Salz, Pfeffer

  • Zutaten für das Gemüse:
  • 250 g Weißkohl

  • 100 g Lauch

  • 100 g Zwiebeln

  • 80 g grüne Paprika

  • 80 g Karotten

  • 15 ml Öl

  • Zutaten für die Sauce:
  • 20 g frischer Knoblauch

  • 15 g frischer Ingwer

  • 8 g frische Chili

  • 360 ml Wasser

  • 30 ml Öl

  • 30 ml Soja Sauce

  • 20 ml Austern Sauce

  • 10 ml Fisch Sauce

  • 7 ml Zitronensaft

  • 5 ml Reis Essig

  • 3 ml Worcestersoße

  • 30 g brauner Zucker

  • 20 g Reismehl

  • 5 g Instant Hühnerbrühe (Pulver)

  • 4 g Knoblauchpulver

  • 2 g Zwiebelpulver

  • 2 g China Gewürz Tikka

  • 2 g Paprikapulver, edelsüß

  • Salz, Pfeffer

  • Zutaten für den Reis:
  • 240 g Basmati Reis

  • 380 ml Wasser

  • Salz

  • Außerdem:
  • 150 g Cashewnüsse

So wird´s gemacht:

  • Das Rinderfilet in dünne Streifen schneiden und in kleine Schüssel geben. Soja Sauce, Austern Sauce, Fisch Sauce, den Reis Essig sowie etwas Salz und Pfeffer dazu geben und gut vermengen. Für etwa 20 Minuten ziehen lassen.
  • Währenddessen das Gemüse vorbereiten. Den Weißkohl, Paprika und Zwiebeln in mundgerechte Würfel schneiden. Lauch putzen, der Länge nach halbieren und schräg in Streifen schneiden. Karotte schälen und in feine Stifte schneiden.
  • Für die Sauce den Knoblauch und den Ingwer schälen. Zusammen mit der Chili sehr fein hacken.Asiatisches Rinderfilet mit Gemüse und Basmati Reis
  • Die Soja Sauce, Austern Sauce, Fisch Sauce, den Reis Essig, Zitronensaft, Worcestersoße sowie die Gewürze, die Brühe, das Reismehl, den Zucker und das Wasser in ein höheres Gefäß geben und gut gut miteinander verrühren.
  • Den Basmati Reis in eine sieb geben und unter fließendem, kalten Wasser, gründlich abspülen. Gut abtropfen lassen und zusammen mit dem Wasser und etwas Salz in einem kleinen Topf zum kochen bringen (mit Deckel). Sobald der reis kocht, auf niedrigster Temperatur etwa 10 Minuten sanft köcheln lassen. Danach die Herdplatte ausschalten und den Reis bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Öl für das Fleisch in einer Pfanne erhitzen, Rinderfiletstreifen dazu geben und rundherum scharf anbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen.Asiatisches Rinderfilet mit Gemüse und Basmati Reis
  • Das Öl für das Gemüse in die Pfanne geben, Gemüse dazu tun und für etwa 5-7 Minuten gleichmäßig anbraten. Herausnehmen und ebenfalls zu Seite stellen.Asiatisches Rinderfilet mit Gemüse und Basmati Reis
  • Nun das Öl für die Sauce in die Pfanne geben, Knoblauch, Ingwer und Chili hinzufügen und für etwa 2-3 Minuten anrösten. Mit der angerührten Sauce ablöschen und kurz aufkochen lassen. Dabei gut umrühren.
  • Wenn die Sauce etwas dicker geworden ist, das Fleisch, das Gemüse und die Cashewnüsse dazu geben und gut umrühren.Asiatisches Rinderfilet mit Gemüse und Basmati Reis
  • Mit dem fertigen Basmati Reis anrichten und genießen.

  • Rinderfilet ist ja an sich schon recht zart. Noch ein bisschen besser wird das Fleisch, wenn ihr zur Marinade ein Eiweiß und etwas Speisestärke gebt. Das verhindert das Austrocknen des Fleisches. Natürlich könnt ihr statt dem Rindfleisch auch Hähnchen oder Schweinefleisch verwenden, lässt sich wunderbar austauschen.

Bewerte Rinderfilet mit Gemüse und Basmati Reis

Bewertung: 1 von 5.

Mehr Rezept-Ideen für Fleisch & Geflügel


Rinderfilet mit Gemüse und Basmati Reis

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.