Spitzbuben

Spitzbuben

image_pdfDownloadimage_printDrucken

Klassische Spitzbuben mit Mandeln & Marmelade

Heute ein weiterer Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen – Spitzbuben. Spitzbuben sind wirklich lecker und vor allem optisch, ein echtes Highlight. Die sind einfach so hübsch, dass ich sie gar nicht essen möchte 🙂 Hier kommt man zwar leider nicht um das Ausstechen drumherum und das Ganze ist auch ein wenig zeitaufwendig, da quasi doppelt ausgestochen wird, aber der Aufwand lohnt sich definitiv.

Spitzbuben könnt ihr aus ganz normalem Mürbeteig, oder aus Mürbeteig mit Mandeln machen. Ich habe hier die Variante mit Mandel gemacht, also Mandel-Spitzbuben. Gefüllt habe ich die Plätzchen mit Himbeer- und Aprikosenmarmelade. Hier könnt ihr aber natürlich die Marmelade verwenden, die euch am besten schmeckt. Rotes Johannisbeer-Gelée eignet sich zum Beispiel auch super.

Feine Mandel-Spitzbuben mit Marmelade und einem Hauch Puderzucker

Alle Zutaten für den Mürbeteig zusammen in eine Schüssel geben und zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 175°C Ober- & Unterhitze vorheizen. Den gekühlten Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Anschließend runde Plätzchen ausstechen, aus der Hälfte der Plätzchen nochmal die Mitte ausstechen und anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen für etwa 10-12 Minuten backen und im Anschluss komplett auskühlen lassen. Die Marmelade kurz in der Mikrowelle erhitzen und glattrühren. Die unteren Hälften der Plätzchen damit bestreichen und anschließend das obere Plätzchen daraufsetzen. Mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Mandel-Spitzbuben

Rezept von Food Twins
Portionen

35

Plätzchen
Zubereitung

3

Stunden 

10

Minuten
Kalorien/Portion

122

kcal

NÄHRWERTE FÜR 1 SPITZBUBEN:
Kalorien: 122 kcal | Kohlenhydrate: 13,7 g | Eiweiß: 1,7 g | Fett: 6,5 g

Klassische Mandel-Spitzbuben mit Marmelade

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 300 g Mehl

  • 200 g kalte Butter

  • 150 g Puderzucker

  • 100 g gemahlene Mandeln

  • 1 Ei (M)

  • 8 g Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • Außerdem:
  • 100 g Himbeermarmelade

  • 100 g Aprikosenmarmelade

  • 15 g Puderzucker

So wird´s gemacht:

  • Alle Zutaten für den Mürbeteig zusammen in eine Schüssel geben und zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  • Den Backofen auf 175°C Ober- & Unterhitze vorheizen.
  • Den gekühlten Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Anschließend runde Plätzchen ausstechen, aus der Hälfte der Plätzchen nochmal die Mitte ausstechen und anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  • Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen für etwa 10-12 Minuten backen und im Anschluss komplett auskühlen lassen.
  • Die Marmelade kurz in der Mikrowelle erhitzen und glattrühren. Die unteren Hälften der Plätzchen damit bestreichen und anschließend das obere Plätzchen daraufsetzen. Mit Puderzucker bestäuben und genießen.

    Hier findet ihr weitere Rezept-Ideen für Plätzchen & Kekse zum Ausprobieren & Nachmachen


    Spitzbuben

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.