Ciabatta-Brötchen

Ciabatta-Brötchen

image_pdfDownloadimage_printDrucken

Leckere Ciabatta-Brötchen zum Selbermachen

Heute gibt es ein Rezept für super leckere Ciabatta-Brötchen. Mein Mann liebt Ciabatta-Brötchen, weshalb ich ab und zu mal welche backe. Die schmecken nicht nur zum Frühstück oder Abendbrot gut, sondern lassen sich auch hervorragend als rustikale Burger Brötchen verwenden. Die Zubereitung der Brötchen benötigt etwas Zeit und der Teig ist nicht ganz so einfach in der Handhabung. Das Ergebnis ist aber wirklich super. Die Brötchen schmecken mega, sind von außen leicht knusprig und von innen total luftig.

Für den Teig einfach alle Zutaten in eine große, verschließbare Schüssel geben und gut verrühren. Der Teig ist wirklich super weich und lässt sich kaum anfassen. Die Schüssel gut verschließen und den Teig das erste mal für 40 Minuten gehen. Wenn die Zeit rum ist, wird der Teig nach der “stretch and fold” Methode gefaltet. Dafür solltet ihr euch vorab die finger gründlich mit Wasser befeuchten, damit der Teig nicht an euren Händen klebt. Anschließend wird die Schüssel wieder verschlossen und der Brötchenteig darf erneut 40 Minuten ruhen. Dieser Vorgang wird ein paar Mal wiederholt, bis der teig endlich soweit ist 🙂

Mit einfachem Weizenmehl und Trockenhefe

Nun kommt der Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und das wenn möglich in leicht rechteckiger Form. Mit einer bemehlten Teigkarte kann man da auch gut nachhelfen. Dann könnt ihr den Teig in 8 etwa gleichgroße Rechtecke teilen und diese mit Hilfe der Teigkarte auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Das ist zugegeben etwa tricky, weil der Teig einfach super weich ist. Wenn das erledigt ist, werden die Ciabatta-Brötchen für etwa 20-25 Minuten backen.

Diese Brötchen sind wirklich toll, sowohl geschmacklich, als auch von der Konsistenz her, aber mich nervt die Zubereitung jedes Mal, obwohl die Brötchen dadurch wirklich total toll werden. Übrigens lassen sich in den Teig auch gut getrocknete oder frische Kräuter einarbeiten. So könnt ihr euren Ciabatta-Brötchen mal etwas Abwechslung einhauchen.

Ciabatta-Brötchen

Rezept von Food Twins
Portionen

8

Brötchen
Zubereitungszeit

3

Stunden 

10

Minuten
Kalorien/Portion

197

kcal

NÄHRWERTE FÜR 1 BRÖTCHEN:
Kalorien: 197 kcal | Kohlenhydrate: 36,2 g | Eiweiß: 5,1 g | Fett: 3,0 g

Ciabatta-Brötchen

Zutaten:

  • 400 g Weizenmehl Typ 405

  • 300 g lauwarmes Wasser

  • 20 g Olivenöl

  • 2 g Trockenhefe

  • 10 g Salz

So wird´s gemacht:

  • Die Zutaten für den Teig in eine verschließbare Schüssel geben und gut vermengen. Der Teig ist super weich und lässt sich nicht wirklich anfassen. Das soll auch so sein. Die Schüssel verschließen und den Teig für 40 Minuten gehen lassen.
  • Nun wird der Teig nach der „strech and fold“ Methode gefaltet. Dafür die Hände vorher gut anfeuchten und den Teig von allen Seiten einmal ziehen und zur Mitte falten. Anschließend die Schüssel wieder schließen und den Teig erneut 40 Minuten gehen lassen.⠀
  • Dieser Vorgang wird jetzt noch zwei weitere Male wiederholt. Am Ende sollte der Teig 120 Minuten gegangen und dreimal gefaltet worden sein.
  • Den Backofen auf 200°C Umluft oder 220°C Ober- & Unterhitze vorheizen.
  • Den Teig nun auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben. Mit Mehl bestäuben und mit Hilfe einer Teigkarte versuchen, den Teig möglichst in rechteckige Form zu bringen. Anschließend 8 gleichgroße Stücke abteilen und mit Hilfe der Teigkarte auf ein mit Backpapier ausgelegtes und leicht bemehltes Backblech geben.
  • Die Ciabatta-Brötchen im vorgeheizten Backofen für etwa 20-25 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp

    Bewertung: 1 von 5.

    Hier findet ihr weitere Rezept-Ideen für Brot & Brötchen zum ausprobieren & nachmachen


    Dinkel-Karotten-Brot

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.