Brötchensonne

Brötchensonne

image_pdfDownloadimage_printDrucken

Brötchensonne mit leckeren gemischten Brötchen

Für meine Brötchensonne verwende ich das Rezept der gemischten Weizenbrötchen, welches sich super dafür eignet. Zum Grillen oder für Feierlichkeiten, sind solche Partybrötchen wirklich eine tolle Sache. Leckere gemischte Brötchen, die auch noch hübsch aussehen und für mehrere Leute reichen. Zudem ist so eine Brötchensonne eigentlich einfach gemacht und benötigt nicht viel Aufwand.

Für den Hefeteig zuerst die Trockenhefe in etwas von dem lauwarmen Wasser auflösen und für etwa 10-15 stehen lassen. Die restlichen Zutaten für den Teig währenddessen in eine große Schüssel geben. Wenn die Hefe ein wenig hochgekommen ist, kann sie zu den restlichen Zutaten und wir können mit dem Kneten beginnen. Jetzt heißt es Kneten und zwar für etwa 7-10 Minuten.

Nach dem ganzen Geknete darf sich der Teig nun erstmal für eine gute Stunde erholen. Anschließend teile ich den Teig in 11 Teile. Hierfür wiege ich die Teiglinge, damit sie in etwa gleichgroß sind. Hier sind es 10 Teiglinge á 80-82 Gramm und ein kleiner Rest, der meine Mitte bildet. Dann kommen die Teiglinge aufs Blech, oder in eine Brötchen-Form, bekommen ein bisschen Feuchtigkeit und dürfen sich für weitere 15 Minuten entspannen.

Leckere Partybrötchen selber machen

Nun fehlt den Brötchen noch der letzte Feinschliff, nämlich Käse und Körner. Dazu werden die Teiglinge erneut mit etwas Wasser befeuchtet. Anschließend könnt ihr sie in beliebiger Reihenfolge mit Käse, Körnern und Sesam bestreuen. Bis der Ofen seine Temperatur erreicht hat, dürfen die Teiglinge jetzt ein letztes mal ruhen, bevor sie für gute 20 Minuten goldbraun gebacken werden.

Die Brötchen lassen sich super abwechslungsreich gestalten und können natürlich nach Belieben bestreut werden. Hierfür eignet sich neben Käse, Körnern und Samen zum Beispiel auch Kräuterbutter. Ebenso lassen sich in den Teig auch Zutaten wie Käse, Röstzwiebeln, Pesto oder Tomatenmark einarbeiten. Dadurch könnt ihr die Partybrötchen super unterschiedlich und abwechslungsreich zubereiten. Bei mir ist das ganze diesmal eher ein Stern, ich brauchte aber auch nicht so viele Brötchen. Für eine runde Sonne solltet ihr die einzelnen Brötchen kleiner machen, oder die eineinhalbfache Menge des Teiges zubereiten.

Brötchensonne

Rezept von Food Twins
Portionen

11

Brötchen
Zubereitungszeit

2

Stunden 
Kalorien/Portion

193

kcal

NÄHRWERTE FÜR 1 BRÖTCHEN:
Kalorien: 193 kcal | Kohlenhydrate: 33,9 g | Eiweiß: 6,6 g | Fett: 2,7 g

Brötchensonne mit leckeren gemischten Brötchen

Zutaten:

  • 500 g Weizenmehl Typ 405

  • 300 g lauwarmes Wasser

  • 42 g frische Hefe

  • 12 g Salz

  • 5 g Zucker

  • Außerdem:
  • 35 g geriebener Käse

  • 30 g Sesam

  • 5 g Körner-Mix

So wird´s gemacht:

  • Das Mehl in eine große Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe zerbröseln und zusammen mit dem Zucker und etwas lauwarmen Wasser in die Mulde geben und verrühren. Etwas Mehl vom Rand darüber streuen und etwa 15 Minuten abgedeckt stehen lassen.
  • Das restliche Wasser und das Salz dazu geben und für gute 5-7 Minuten zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Abgedeckt für 1 Stunde gehen lassen.⠀
  • Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten und zu einer Rolle formen. Die Teigrolle nun in 11 Stücke teilen und die einzelnen Stücke zu Brötchen schleifen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, dabei “sonnenförmig” anordnen, mit Wasser bestreichen oder einsprühen und noch einmal für 15 Minuten gehen lassen.
  • Nun werden die Teiglinge noch einmal mit Wasser befeuchtet und der Käse, die Körner und der Sesam darauf verteilt und leicht angedrückt. Noch einmal gehen lassen, bis der Backofen seine Temperatur erreicht hat.
  • Backofen auf 200°C Ober- & Unterhitze vorheizen. Die Brötchen auf mittlerer Schiene für gute 20 Minuten goldbraun backen.
  • Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Tipp

    Bewertung: 1 von 5.

    Hier findet ihr weitere Rezept-Ideen für Brot & Brötchen zum ausprobieren & nachmachen


    Dinkel-Karotten-Brot

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.