Cremiger Protein-Käsekuchen

Protein-Käsekuchen

image_pdfDownloadimage_printDrucken

Protein-Käsekuchen mit Joghurt & Frischkäse super schnell gemacht

Protein-Käsekuchen ist super. Zum einen schmeckt er richtig lecker und zum anderen enthält er für einen Kuchen richtig viel Eiweiß. Auch von der Kalorien her ist so ein Stück Käsekuchen relativ vertretbar finde ich, weshalb ich diesen Kuchen auch des öfteren mal backe. Für den Boden habe ich normale Butterkekse verwendet. Hier gibt es bestimmt noch eine “gesündere” Alternative. Mit Vollkornkeksen funktioniert das übrigens auch sehr gut, hatte ich aber nicht da. Ansonsten könnt ihr natürlich auch einen Haferflocken-Boden machen.

Für den Keks-Boden werden die Kekse zuerst fein gemahlen. Ich mache das in so einem kleinen elektrischen “Multizerkleinerer”. Funktioniert aber auch in einer normalen Küchenmaschine. Wer beides nicht hat, packt die Kekse in einen Gefrierbeutel und fährt mit dem Nudelholz so lange darüber, bis die Kekse klein sind. Dann werden die Kekse mit der butter verrührt und in die Form gegeben. Wenn alles gut verteilt und fest angedrückt ist, werden die Zutaten für den Teig vermengt und anschließend auf den Keks-Boden gegeben. Nun wandert der Kuchen auch schon in den Ofen, wo er für etwa 45 Minuten backen muss.

Mit Frischkäse, Joghurt, Grieß und leckerem Keks-Boden

Wenn ihr den Kuchen anschließend im Ofen, bei geöffneter Tür, etwas abkühlen lasst, sollte er auch nicht reißen 🙂 Um so länger der Kuchen abkühlt, um so fester wird er. Die Verwendung von Proteinpulver ist natürlich wie immer Geschmackssache. Ich finde es super für diesen Kuchen, denn durch die Verwendung unterschiedlicher Geschmacksrichtungen, kann man immer mal wieder einen anderen Kuchen aus diesem Rezept zaubern.

Ebenso lassen sich für dieses Rezept gut Tasty Drops oder auch Geschmackspulver wie SMACKTASTIC, Chunky Flavour, Flavy Powder oder Flasty verwenden. Wer gerne Obst oder Beeren in seinem Käsekuchen hat, kann hier natürlich auch welche mit in den Teig geben. Mandarinen oder Himbeeren sind da durchaus lecker 🙂

Protein-Käsekuchen

Rezept von Food Twins
Portionen

12

Stücke
Zubereitung

1

Stunde 
Kalorien/Portion

243

kcal

NÄHRWERTE FÜR 1 STÜCK:
Kalorien: 243 kcal | Kohlenhydrate: 23,2 g | Eiweiß: 14,0 g | Fett: 10,8 g

Cremiger Protein-Käsekuchen mit leckerem Keks-Boden

Zutaten für den Teig:

  • 500 g Natur Joghurt

  • 300 g Frischkäse Light

  • 100 g Erythrit

  • 100 g Weizengrieß

  • 4 Eier (M)

  • 50 g Proteinpulver, Vanille

  • 40 g Weizenmehl Typ 405

  • 3 g Vanille Extrakt

  • 1 Prise Salz

  • Zutaten für den Boden:
  • 200 g Butterkekse

  • 100 g flüssige Butter

So wird´s gemacht:

  • Den Backofen auf 180°C Ober- & Unterhitze vorheizen.
  • Die Kekse in einer Küchenmaschine fein mahlen. Zusammen mit der flüssigen Butter verrühren und auf den Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform geben. Mit einem Löffel gleichmäßig verteilen und fest andrücken.
  • Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und gleichmäßig miteinander verrühren.
  • Den Teig auf den Keks-Boden geben und im vorgeheizten Backofen für 45-50 Minuten backen.
  • Nach dem Backen gut auskühlen lassen und genießen.

    Bewertung: 1 von 5.

    Hier findet ihr weitere Rezept-Ideen für Kuchen zum ausprobieren & nachmachen


    Frisches Baguette

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.