Brownie-Waffeln

Brownie-Waffeln

image_pdfDownloadimage_printDrucken

Leckere Brownie-Waffeln

Waffeln gibt es bei uns ja des Öfteren und daher habe ich heute mal wieder ein leckeres Waffelrezept für heiße Brownie-Waffeln. Die Waffeln sind schön schokoladig und richtig lecker. Die Zubereitung ist total simpel und schnell erledigt. Ich liebe ja Brownies, allerdings muss man auf die immer so lange warten. Deshalb habe ich irgendwann mal probiert, normalen Brownie-Teig im Waffeleisen auszubacken. Das klappt hervorragend und geht wirklich super schnell.

Noch warm und mit Puderzucker bestreut, mag ich die schokoladigen Waffeln am liebsten. Ab und zu gibt es die Brownie-Waffeln aber auch mal mit Sahne, Vanilleeis und leckerer Karamell- oder Schokoladensauce. Zum Ausbacken des Waffelteiges habe ich mein Mini-Waffeleisen benutzt. Ich liebe dieses kleine Ding, das sieht schon so putzig aus und die Waffeln werden einfach super. Ich mag auch die Größe der fertigen Waffeln. Die sind schön klein und handlich, aber auch nicht zu mini. Das Waffeleisen habe ich irgendwann mal bei Aliexpress bestellt und bisher hat es mich nie enttäuscht. Ansonsten könnt ihr den Teig aber natürlich auch in einem ganz normalen Waffeleisen, oder in Waffelformen aus Silikon (im Backofen) ausbacken.

MINI-WAFFELEISEN ONLINE KAUFEN

Heiße Brownie-Waffeln aus dem Mini-Waffeleisen

Für den Waffelteig die Butter und 20 g Zartbitterschokolade in der Mikrowelle, oder über einem Wasserbad schmelzen. Den Zucker, braunen Zucker, Ei, Vanille und Öl in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren. Die geschmolzene Butter-Schokoladen-Mischung dazu geben und gleichmäßig unterrühren. Mehl, Kakao, Backpulver und eine Prise Salz dazu tun und zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Die gehackte Schokolade unterheben und den fertigen Teig portionsweise im Waffeleisen ausbacken. Nach Belieben mit Puderzucker oder etwas Vanilleeis toppen und noch warm genießen.⠀

Den Puderzucker könnt ihr auch super durch Puder-Erythrit austauschen. Auch Zuckeralternativen wie Erythrit, Xylit, Agavendicksaft oder Honig könnt ihr für die Waffeln gut verwenden. Die Schokolade lässt sich super durch Xylit-Schokolade ersetzen. Das spart noch mal einige Kalorien und schmeckt trotzdem richtig lecker.

Brownie-Waffeln

Rezept von Food Twins
Portionen

4

Waffeln
Zubereitung

15

Minuten
Kalorien/Portion

236

kcal

NÄHRWERTE FÜR 1 WAFFEL (ohne Toppings):
Kalorien: 236 kcal | Kohlenhydrate: 17,9 g | Eiweiß: 3,8 g | Fett: 16,3 g

Leckere heiße Brownie-Waffeln aus dem Mini-Waffeleisen

Zutaten:

  • 25 g Weizenmehl (Type 405)

  • 20 g Zucker

  • 20 g brauner Zucker

  • 20 g Zartbitterschokolade

  • 15 g Backkakao, stark entölt

  • 40 g Butter

  • 1 Ei (M)

  • 10 g gehackte Zartbitterschokolade

  • 10 ml Öl

  • 2 g Vanille Extrakt

  • 1 g Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • OPTIONAL:
  • Puderzucker zum Bestäuben

  • Vanilleeis

  • Sahne

  • Karamell- oder Schokoladensauce

So wird´s gemacht:

  • Die Butter und 20 g Zartbitterschokolade schmelzen. Den Zucker, Ei, Vanille und das Öl in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.
  • Die geschmolzene Butter und die geschmolzene Schokolade dazu geben und gleichmäßig unterrühren. Mehl, Kakao, Backpulver und eine Prise Salz dazu tun und zu einem geschmeidigen Teig verrühren.⠀⠀
  • Die gehackte Schokolade unterheben und den fertigen Teig portionsweise im Waffeleisen ausbacken. Nach Belieben mit Puderzucker oder etwas Vanilleeis toppen und noch warm genießen.⠀


    Weitere Rezept-Ideen für Gebäck & Teilchen zum Ausprobieren & Nachmachen


    Buttermilch Waffeln

    KALORIENARME REZEPTE

    110 Rezepte unter 500 Kalorien für ein kalorienarmes Frühstück

    Buttermilch Waffeln

    HIER FINDEST DU TOLLE WAFFELEISEN & ZUBEHÖR


    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.